Keine Artikel in dieser Ansicht.

Stimmen auf dem Dach der Welt - 17 Tage in Tibet

„Je höher man steigt, desto klarer werden die Stimmen“: Stimmen von Menschen, von Tieren, von Kindern; Stimmen des Windes, der Blätter, des Wassers; Stimmen des Inneren, reflektiert in einer unendlichen Weite...Stimmen kunstvoll verwandelt in berührende Bilder.
Eine Dokumentation im Osten von Tibet, die eine Melodie entlang von mystischen Klöstern und atemberaubender Landschaft bis hin in ein Waisenkinderdorf trägt.
Auf kunstvolle Art und Weise lässt es sich hier der unterschiedlichen Stimmen dieses geheimnisumwobenen Landes gewahr werden. Stimmen auf dem Dach der Welt, eine Reise durch das Selbst in der Ferne der Sehnsucht.
Der Münchener Filmemacher Patrick Ranz und der Komponist Felix Möller bereisten 17 Tage Tibet und unterrichteten dort unter anderem Waisenkinder in Musik und studierten mit ihnen eine eigens komponierte Melodie ein. Eine musikalische Entdeckungsreise mit Live-Klavierbegleitung !

Filmlänge: 55 min. Liveklavierbegleitung mit dem Münchener Komponisten Felix Möller sowie Kommentare und Diskussion mit dem Filmemacher Patrick Ranz
--> Trailer, Info

Sp, 17.11.19 | 19:30, HSG, Hohenbachernstr. 9